Grosser Polizeieinsatz in Stadt Zürich ZH: Unbewilligte Frauenkampf-Demo beendet

Am Samstagnachmittag, 11. März 2023, kam es anlässlich des Frauenkampftags zu einer unbewilligten Demonstration, die vom Kreis 1 in den Kreis 4 führte.

Um 13.30 Uhr besammelten sich mehrere hundert Personen auf dem Münsterhof zu einer unbewilligten Demonstration im Zusammenhang mit dem Frauenkampftag. Um 14.30 Uhr marschierten die Teilnehmenden via Stadthausquai in Richtung Bürkliplatz.

Anschliessend wurde die Demonstration von der Stadtpolizei Zürich, durch die Börsenstrasse – Talstrasse via Sihlporte in den Kreis 4 gelenkt. Nach einem Marsch durch die Kasernenstrasse – Militärstrasse – Schöneggstrasse – Feldstrasse – Anwandstrasse – Pflanzschulstrasse – Badenerstrasse, gelangte der Umzug anschliessend via Stauffacherstrasse bis zum Helvetiaplatz.

Dort löste sich die Demonstration nach der Schlusskundgebung gegen 16.30 Uhr auf. Auf der Umzugsroute kam es vereinzelt zu Sachbeschädigungen durch Sprayereien an Hausfassaden. Gegen das Bezirksgebäude gab es zudem Farbbeutelwürfe.

Durch Spezialisten der Stadtpolizei Zürich sind Ermittlungen zu den Sachbeschädigungen aufgenommen worden.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Titelbild: Symbolbild © Stadtpolizei Zürich

Publireportagen