Kanton Zürich: Kontrollen "App-gelenkt" im Strassenverkehr

Die Kantonspolizei Zürich hat am Donnerstag (04.04.2023) im Kanton Zürich Verkehrskontrollen mit dem Fokus auf abgelenkte Verkehrsteilnehmende durchgeführt.

Während drei Stunden führte die Kantonspolizei Zürich in Zusammenarbeit mit den Zürcher Kommunalpolizeien Verkehrskontrollen durch.

Dabei wurde im ganzen Kanton Zürich ein besonderes Augenmerk auf abgelenkte und unaufmerksame Verkehrsteilnehmende gelegt. 44 Verkehrsteilnehmende wurden wegen Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz, wie zum Beispiel der Bedienung von Smartphones, angehalten und den zuständigen Statthalterämtern zur Anzeige gebracht. Zudem stellten die Polizistinnen und Polizisten 156 Fahrzeuglenkende fest, die ohne Freisprechanlage telefonierten oder ähnliche Übertretungen begingen. Ihnen wurde eine Ordnungsbusse ausgehändigt. Gebüsst wurden sowohl Lenkerinnen und Lenker von Zweirädern als auch von mehrspurigen Fahrzeugen.


Kampagnenbild, Autofahrer ist am Smartphone

 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Bildquelle: Kantonspolizei Zürich

Publireportagen