Stadt Zürich ZH: Automatische Kontrolle an der Langstrasse zeigt häufige Missachtung des Fahrverbots

Seit dem 8. Januar 2024 wird das Fahrverbot an der Langstrasse zwischen der Brauer- und der Dienerstrasse mit einer automatischen Zufahrtskontrolle umgesetzt.

Im ersten Monat wurden 17 310 Bussen ausgesprochen.

Ende September 2023 hat die Stadt Zürich das Projekt „Autoarme Langstrasse“ umgesetzt. Seither darf der motorisierte Individualverkehr tagsüber auf einem Teilstück die Langstrasse in beide Richtungen nicht mehr befahren und wird umgeleitet.

Nach der Einführungsphase stellte die Stadtpolizei Zürich fest, dass immer noch diverse Motorfahrzeuglenker/innen das signalisierte Fahrverbot missachteten. Daher wurden in einer zweiten Phase durch die Stadtpolizei Zürich vor Ort Kontrollen durchgeführt.

Weil das Verbot danach weiterhin missachtet wurde, wird seit dem 8. Januar eine automatische Durchfahrtskontrolle eingesetzt. Seit Inbetriebnahme der Kamera hat die Stadtpolizei innert Monatsfrist 17 310 Bussen von je 100 Franken ausgestellt.

 

Quelle: Stadt Zürich Stadtkanzlei
Titelbild: Symbolbild © FARBAI – shutterstock.com

Publireportagen