Stadt Zürich ZH (Kreis 1): Teenager nach Streit mit Stichwaffe verletzt

Am frühen Samstagmorgen, 9. September 2023 kam es im Kreis 1 zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Jugendlichen.

Dabei wurde einer der Beteiligten mit einer Stichwaffe verletzt.

Die Stadtpolizei Zürich nahm vier mutmasslich an der Auseinandersetzung beteiligte Personen fest. Die Polizei sucht Zeug/innen.

Gegen 00.30 Uhr ging bei der Einsatzzentrale der Stadtpolizei Zürich die Meldung über einen Streit von mehreren Personen beim Utoquai ein. Mehrere Patrouillen rückten an die Örtlichkeit aus. Die Polizist/innen nahmen vier mutmasslich an der Auseinandersetzung beteiligte Personen vor Ort und in der näheren Umgebung fest. Es handelt sich dabei um drei Schweizer im Alter von 15 bis 18 Jahren und einen 15-jährigen Iraner. Zwei der Festgenommen wiesen Verletzungen auf. Einer der Verletzten musste mit einer Stichverletzung durch die Sanität von Schutz & Rettung Zürich ins Spital gebracht werden.

Der Tathergang und die Hintergründe sind zurzeit noch unklar. Die weiteren Ermittlungen werden durch die zuständige Jugend- respektive Staatsanwaltschaft sowie die Kantonspolizei Zürich geführt.

Zeugenaufruf

Personen, die am Samstagmorgen, 9. September 2023 um etwa 00.30 Uhr Beobachtungen zum geschilderten Ereignis am Utoquai direkt beim Bellevue gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Zürich, Tel. 058 648 48 48, zu melden.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Titelbild: Symbolbild © Stadtpolizei Zürich