Stadt Zürich ZH (Kreis 11): Zwei Festnahmen nach Flucht vor Polizei

Am Freitagmorgen, 19. Januar 2024, nahm die Stadtpolizei Zürich die Insassen eines Lieferwagens fest, nachdem der Lenker zuvor vor einer Polizeikontrolle geflüchtet war.

Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeug/innen.

Kurz vor 8 Uhr fiel einer Streifenwagenpatrouille an der Gubelstrasse im Kreis 11 ein Lieferwagen auf, der im Halteverbot stand. Als der Lenker des Lieferwagens den Streifenwagen bemerkte, fuhr er unvermittelt rückwärts in die Hofwiesenstrasse und flüchtete. Der Streifenwagen fuhr dem flüchtenden Fahrzeug sofort hinterher. Trotz Blaulicht und Horn sowie der Aufforderung anzuhalten, setzte der Lenker des Lieferwagens seine Flucht durch mehrere Strassen im Kreis 11 fort. Dabei missachtete er unter anderem mehrere Rotlichter, fuhr zwischenzeitlich auf der Gegenfahrbahn sowie auf dem Trottoir und löste mehrere „Blitzkästen“ aus.

Höhe Glaubtenstrasse 102 gelang es den Polizist/innen schliesslich, das flüchtende Fahrzeug zu stoppen. Beim Anhaltemanöver touchierten sich die involvierten Fahrzeuge. Dabei kam es zu geringen Sachschäden an zwei Patrouillenfahrzeugen der Stadtpolizei und dem Fluchtfahrzeug. Verletzt wurde niemand. Die beiden Insassen des Lieferwagens, ein 37-jähriger Kosovare und eine 26-jährige Schweizerin, wurden für weitere Abklärungen wegen des Verdachts auf ein Raserdelikt festgenommen. Erste polizeiliche Abklärungen ergaben, dass der Fahrzeuglenker ohne Führerausweis unterwegs war.

Die weiteren Abklärungen werden von der Stadt- und Kantonspolizei Zürich sowie der zuständigen Staatsanwaltschaft vorgenommen.

Zeugenaufruf

Bei seiner Flucht missachtete der Lieferwagenlenker diverse Verkehrsregeln und gefährdete dadurch möglicherweise Fussgänger/innen und andere Verkehrsteilnehmende. Die Flucht führte durch die Hofwiesenstrasse, Wehntalerstrasse, Oberwiesenstrasse, Affolternstrasse, Birchstrasse, Sophie-Täuber-Strasser, Ruedi-Walter-Strasse, Neunbrunnenstrasse, Robert-Maillart-Strasse, Binzmühlestrasse, wieder auf die Birchstrasse, Regensbergstrasse, Wehntalerstrasse bis zur Glaubtenstrasse.

Betroffene sowie Personen, die Angaben zur Flucht und zur Fahrweise des weissen Lieferwagens machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich, Tel. 0 444 117 117, zu melden.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Titelbild: Symbolbild © Stadtpolizei Zürich

Publireportagen