Stadt Zürich ZH (Kreis 9): Angriffe und Sachbeschädigungen von Fussball-Chaoten

Am Samstagabend, 30. September 2023, fand das Fussballspiel zwischen dem Grasshopper Club Zürich und dem BSC Young Boys statt.

Bei der Anreise griffen im Kreis 9 Fans des BSC YB die Polizei an und beschädigten in der Folge einen Bus der VBZ massiv. Die Polizei musste Gummischrot und Tränengas einsetzen.

Die Anreise für einen grossen Teil der Fans des BSC Young Boys, die das Meisterschaftsspiel gegen den Grasshopper Club Zürich im Stadion Letzigrund vor Ort miterleben wollten, erfolgte via Bahnhof Altstetten. Ein Teil der Fans griff dort die Polizei mit Flaschen und pyrotechnischen Gegenständen an und mehrere Dutzend Personen versuchten bei einer Polizeisperre durchzubrechen.

Die Stadtpolizei musste mehrmals Gummischrot und Tränengas einsetzen. Die Fans bestiegen dann die bereitgestellten Extrabusse und wurden zum Stadion gebracht. Auf der Fahrt dort hin wurde ein Bus durch die mitgeführten Fans massiv beschädigt.

Praktisch alle Scheiben wurden herausgeschlagen und auch die Führerkabine, die den Chauffeur schützt, wurde mittels enormem Gewalteinfluss stark beschädigt. Meldungen über verletze Personen liegen bis jetzt keine vor.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Titelbild: Symbolbild © Stadtpolizei Zürich