Stadt Zürich ZH: Mann (†40) nach Bergung aus Limmat verstorben

Am frühen Samstagmorgen, 7. Januar 2023, wurde am Neumühlequai im Kreis 6 ein Mann aus der Limmat geborgen. Trotz sofortiger Reanimationsmassnahmen verstarb der Mann.

Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeug/innen.

Kurz vor 02.00 Uhr alarmierte eine Passantin die Stadtpolizei Zürich, weil sie Höhe Neumühlequai 30 eine leblose Person in der Limmat treibend entdeckt hatte. Die Wasserschutzpolizei konnte den Mann in der Folge bergen und sofort erste Reanimationsmassnahmen einleiten. Diese wurden von der aufgebotenen Sanität von Schutz & Rettung Zürich fortgesetzt und der Mann wurde anschliessend ins Spital überführt. Dort verstarb er kurze Zeit später. Die Identität des ca. 40-jährigen Verstorbenen, der lediglich mit einer roten Badehose bekleidet war, steht noch nicht fest. Auch wie und wo der Mann in die Limmat geraten war ist unklar. Entsprechende Abklärungen, auch zur Todesursache, nehmen nun Detektive der Stadtpolizei Zürich und das Institut für Rechtsmedizin vor.

Zeug/innenaufruf:

Personen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem geschilderten Ereignis vom frühen Samstagmorgen, 7. Januar 2023, kurz vor 02.00 Uhr gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich, Tel. 0 444 117 117, zu melden.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © AsiaTravel – shutterstock.com

Publireportagen