Stadt Zürich ZH: Motorradfahrer (†43) nach schwerem Unfall auf der Hardbrücke verstorben

Am Donnerstagmorgen, 11. Juli 2024, kam es zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen im Kreis 5. Dabei wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt.

Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeug/innen.

Gemäss ersten Erkenntnissen fuhr kurz nach 6.45 Uhr ein 42-Jähriger mit seinem Lastwagen auf der linken Fahrspur der Hardbrücke in Richtung Bucheggplatz. Höhe der Einfahrt Geroldrampe kam es zur Kollision zwischen dem Lastwagen und einem Auto, das in dieselbe Richtung unterwegs war. Dieses wurde in der Folge mehrere Meter vom Lastwagen weiter und auf die Gegenfahrbahn geschoben. Dort konnte ein korrekt entgegenkommender Motorradfahrer nicht mehr rechtzeitig reagieren und fuhr frontal in das Auto.

Der 43-jährige Motorradlenker verstarb leider trotz sofort eingeleiteten Reanimationsmassnahmen durch die Rettungskräfte vor Ort. Der Lkw-Chauffeur und der 37-Autofahrer blieben unverletzt. Der genaue Unfallhergang wird durch die Staatsanwaltschaft Zürich und die Stadtpolizei Zürich abgeklärt. Zur Unfallaufnahme und Spurensicherung rückte der Unfalltechnische Dienst der Stadtpolizei Zürich sowie Spezialist/innen des Forensischen Instituts Zürich aus. Ebenfalls im Einsatz standen das Institut für Rechtsmedizin Zürich und die Sanität und der Notarzt von Schutz & Rettung Zürich.

Zeugenaufruf

Personen, die Angaben zum Unfall vom Donnerstagmorgen, 11. Juli 2024, kurz nach 6.45 Uhr auf der Hardbrücke machen können, werden gebeten sich bei der Stadtpolizei Zürich unter 0 444 117 117 zu melden.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Titelbild: Symbolbild © NetPix – shutterstock.com

Publireportagen