Stadt Zürich ZH: Stadtpolizisten bergen Seniorin (71) aus Limmat

Am Donnerstagvormittag, 16. März 2023, stürzte eine Frau aus noch unbekannten Gründen bei der Münsterbrücke in die Limmat.

Sie wurde durch Polizisten geborgen und anschliessend durch die Sanität in kritischem Zustand ins Spital gebracht.

Kurz nach 9.15 Uhr ging bei der Einsatzzentrale der Stadtpolizei Zürich die Meldung ein, dass eine Person in die Limmat gefallen sei. Gemäss ersten Erkenntnissen befand sich die Frau auf dem Treppenabgang zur Wühre bei der Münsterbrücke und fiel danach aus noch unbekannten Gründen in die Limmat.

Zwei Polizisten, die kurz nach dem Notruf vor Ort eintrafen, begaben sich in die Limmat und bargen die bewusstlose Frau aus dem Wasser. Anschliessend leiteten die Einsatzkräfte, mit Hilfe von zwei per Zufall anwesenden Ärzten, Reanimationsmassnahmen ein, die durch die Einsatzkräfte von Schutz & Rettung Zürich weitergeführt wurden.

Die Sanität brachte die 71-jährige Frau anschliessend in kritischem Zustand in ein Spital. Warum die Frau in die Limmat stürzte ist zurzeit unklar, ein Delikt kann zum jetzigen Zeitpunkt aber ausgeschlossen werden.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Titelbild: Symbolbild © Stadtpolizei Zürich

Publireportagen