Stadt Zürich ZH: Stadtrat verurteilt antisemitische Schmierereien scharf

In der Nacht auf den vergangenen Freitag, 7. Juni 2024, wurden Kunstgalerien und Kulturinstitutionen in der Stadt Zürich mit antiisraelischen Parolen verschmiert.

Aufgrund der Wahl der Örtlichkeiten mit jüdischem Bezug sind die Schmierereien klar als antisemitisch zu werten.

Der Stadtrat verurteilt diese feigen Taten scharf. Antisemitismus hat in Zürich keinen Platz.

Der Stadtrat steht solidarisch an der Seite der jüdischen Menschen in Zürich. Ihre Sicherheit hat für ihn höchste Priorität. Seit dem terroristischen Angriff der Hamas am 7. Oktober 2023 ist es auch in Zürich vermehrt zu antisemitischen Äusserungen und Aktionen gekommen.

Der Stadtrat setzt sich weiterhin engagiert gegen Antisemitismus ein.

Die Ermittlungen der Stadtpolizei im Zusammenhang mit den Schmierereien von vergangener Woche laufen.

 

Quelle: Stadt Zürich
Titelbild: Symbolbild © AsiaTravel – shutterstock.com

Publireportagen