Stadt Zürich ZH: Zwei Verletzte nach Auseinandersetzungen im Strassenverkehr

Am Samstag, 5. August 2023, kam es unabhängig voneinander zu zwei Auseinandersetzungen zwischen Automobilisten und Velofahrern.

Dabei wurden die beiden Velofahrer verletzt. Die beiden Autofahrer wurden festgenommen.

Kurz nach 13 Uhr und nach 19 Uhr musste die Stadtpolizei Zürich je zu einem gestürzten Velofahrer ausrücken. Gemäss bisherigen Erkenntnissen wurden beide Velofahrer vor den Stürzen von Motorfahrzeugen bedrängt. Beim ersten Fall im Kreis 4 kam es zu Beginn offenbar zu einer Meinungsverschiedenheit zwischen dem Velofahrer und dem Lieferwagenfahrer. Danach fuhr der Velofahrer weiter und der Lieferwagen hinterher. Beim zweiten Fall im Kreis 10 wurde der Velofahrer von einem Automobilisten bedrängt, da dieser offenbar zuvor das Auto touchiert hatte und sich danach von der Örtlichkeit entfernte.

Der im Kreis 4 gestürzte 47-jährige Velofahrer zog sich leichte Verletzungen zu und wurde von der Sanität vor Ort behandelt. Der im Kreis 10 gestürzte 42-jährige Velofahrer zog sich mittelschwere Verletzungen am Arm zu und wurde von der Sanität ins Spital gebracht.

Sowohl der 41-jährige Lieferwagenfahrer wie auch der 29-jährige Automobilist wurden vor Ort festgenommen und der Staatsanwaltschaft zugeführt. Der genaue Sachverhalt wird nun geprüft, insbesondere die Umstände der Stürze. Zur Spurensicherung wurde das Forensische Institut Zürich aufgeboten.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Titelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Publireportagen